Bender

Hallo liebe Tanja,
als Welpenbesitzer kommt man wohl nicht umher den Satz: “Es ist verrückt, wie schnell die Zeit vergeht!”, zu sagen. Es kommt einem beinahe so vor, als hätte man das Hundekind erst vor einigen Tagen ins neue zu Hause gebracht. Im Zuge der vorbeirasenden Stunden und Tage ist aus dem kleinen propperen Hundekind ein heranwachsender Junghund geworden. Und auch wenn wir die Aussage immer ein bisschen als kitschig empfinden, so können wir uns über ihn überhaupt nicht “beschweren”. Bender ist ein unglaublich aufgeschlossener, unerschrockener und lebensfroher Hund, der uns mittlerweile auf Schritt und Tritt bei allen Aktivitäten des Alltags begleitet. Neben einigen Tricks beherrscht er zuverlässig die Grundregeln des tägliches Miteinanders (Sitz, Platz, Bleib, Pfui, Leinenführigkeit, Abruf,..) Seit einiger Zeit lässt er uns nachts durchschlafen und auch das Alleinebleiben hat von Anfang an, natürlich mit langsamer Steigerung, geklappt. Seitdem er beim Autofahren in seine Hundebox im Kofferraum umgezogen ist, klappt auch das hervorragend. Seinen ersten Kurzurlaub in der Sächsischen Schweiz hat er über Silvester auch schon hinter sich gebracht. Es steht uns also nichts im Wege, ihm später einmal seine bayerische Heimat zu zeigen. Beim Kontakt mit anderen Hunden ist er bei gleichaltrigen ausgesprochen draufgängerisch, während er sich bei Althunden von seiner respektvollen und unterwürfigen Seite zeigt. Und weil auch eine andere waschechte Loderberg (Lady Aimee vom Loderberg, von Geeny) zu unserer Familie gehört, hat er natürlich auch schon Bekanntschaft mit ihr machen dürfen.

Wir möchten uns noch einmal herzlichst für die wunderbare Aufzucht, die Gastfreundschaft und das gesamte Drumherum bedanken. Wir sind unglaublich glücklich darüber, dass uns dieser kleine Bub tagtäglich durchs Leben begleitet.Liebe Grüße aus Chemnitz,Tony & Jessi Lehnert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.