Was ist Co-Owner

Das Ziel unserer Zucht ist es bei jedem Wurf die bestmögliche Verpaarung zu machen. Das gilt für Gesundheit, Wesen und auch Aussehen. Und genau aus diesen Verpaarungen sind natürlich immer wieder mal Welpen dabei, die besonders für unsere Zucht interessant wären. Aber leider ist unser Platz eben beschränkt, deshalb die Idee mit Co-Owner. Der betreffende Welpe wird nicht bei uns leben sondern bei Ihnen und Ihrer Familie, aber trotzdem für unsere Zucht zur Verfügung stehen. Und ich habe auch ältere, gut erzogene Hündinnen, im Alter von 1 bis 3 Jahren, für die ich evtl. auch Co-Owner suche. Da entfällt dann das Aufziehen der Welpen für die Familien.

Wenn Sie sich also vorstellen könnten, dass die Hündin für die Zeit der Welpenaufzucht bei uns ist, dann wären Sie genau der richtige Partner dafür. Es wäre für 3-4 Würfe je nach Wurfgröße und Allgemeinzustand der Hündin, ca. 8 bis 10 Wochen im Jahr. Bei schon erwachsenen Hündinnen, die schon Würfe hatten, reduzieren sich dann natürlich die Jahre, in denen die Hündin noch für die Zucht verwendet wird. Alle Kosten, die rund um die Zucht entstehen, sowie Impfkosten tragen natürlich wir. Nach der Zuchtphase geht die Hündin unentgeltlich in den  alleinigen Besitz der Familie/Person über.

Gut wäre es wenn Sie in der näheren Umgebung von uns wohnen.

Bei Interesse dürfen Sie uns gerne telefonisch kontaktieren.

 Tel. 0821/464406

Anmerkung: Unsere Nova hat ein tolles Zuhause gefunden.

Leider sucht unsere Nova immer noch nach ihrer passenden Familie. Irgendwie war es bis jetzt nicht optimal. Sie ist eine zuckersüße Maus in die man sich sofort verliebt und sie ihr passendes Körbchen verdient.

Liebe Frau Wiedenmann,
das Jahr verging wie im Flug und lange habe ich nichts von uns hören lassen.
Ida ist inzwischen zu einer wunderschönen Hündin heran gewachsen, auf die uns auf der Straße wildfremde Menschen ansprechen.Nachdem sie ja mit der hellste Welpe im Wurf war, hat sie sich im Laufe der Monate von einer rötlichen Gesichtsmaske inzwischen zu einer sehr aparten hell foxred farbenen Hündin entwickelt.Sie sieht einfach umwerfend aus.Ich finde sie sieht ihrer Mama auch sehr ähnlich.Als kleines Extra ist ihr rechter Vorderlauf rot blond gesprenkelt. 
Sie ist sehr, sehr klug, versteht quasi jedes Wort und hört auch sehr gut.Im Freilauf lässt sie die schnellste Maus von Mexiko alt aussehen.Im Wasser hört sie auf den Namen „Torpedo“ – unglaublich, wie schnell ein Hund schwimmen kann.
Wir haben sehr viel Freude mit ihr.
Ihnen und all Ihren Lieben eine schöne Zeitund liebe Grüße aus FinsingFamilie Maag mit Flavia & Ida

Hallo Frau Wiedenmann, 
ein Update zu unserem mittlerweile nicht mehr ganz so kleinem Sammy. Er ist jetzt 15 Wochen alt und wiegt fast 10 Kilo. Die Sache wegen seinem fehlenden Hoden hat sich erledigt, der ist mittlerweile heruntergerutscht. 
Er entwickelt sich super gut, Stubenrein ist der kleine Mann schon. Einige Kommandos und an der Leine laufen kann er auch schon. Er ist ein sehr ausgeglichener Hund der schnell neue Sachen lernt.Mit anderen Hunden kommt er super zurecht. 
Wir wollten uns nochmal für ihre tolle Aufzucht und Vorbereitung bedanken. 
Wir lieben den kleinen über alles !Im Anhang noch ein paar Bilder.Mit freundlichen Grüßen 
Michael und Binca

Liebe Tanja,   hier mal ein kleines Update von Milow ehemals Max. Milow hat sich sehr schnell an sein neues Zuhause gewöhnt. Ich hatte ihm am Anfang ein Hundebett neben mein Bett gestellt damit er in meiner Nähe ist. Am Anfang fand er den Schuhschrank nachts jedoch bequemer. Jetzt hat er ein Hundetipi damit er seine eigene kleine Höhle hat und er liebt es. Ich habe Milow nach der ersten Woche beim Spazieren gehen abgeleint, da wie zuvor im Garten das Abrufen geübt hatten und es immer geklappt hat. Seitdem läuft er nur an der Leine wenn wir an der Straße gehen. Das Abrufen funktioniert bei ihm super und ich hoffe das bleibt auch so. Egal welche Ablenkung er hat sobald ich ihn rufe kommt er angerannt. Auch Sitz, Platz und Pfötchen kann er mittlerweile. Ich muss sagen er lernt ziemlich schnell. Seit dieser Woche bringt er auch den Snackdummy wenn ich ihm diesen werfe.  Vor vier Wochen war ich das erste Mal mit ihm in der Welpenschule und gehe seitdem jeden Samstag mit ihm dort hin. Und ich würde sagen, dass er gerne dort hin geht. Bis jetzt versteht er sich sehr gut mit anderen Hunden und möchte immer mit jedem spielen.  Auch mit unserem 8-jährigen Labrador versteht er sich mittlerweile. Am Anfang war unser Großer über den Nachwuchs nicht so begeistert, da er nicht mehr die alleinige Aufmerksamkeit hatte. Doch nach wenigen Tagen hat sich das gelegt und seitdem spielen die beiden jeden Tag miteinander und gehen regelmäßig zusammen spazieren. Ich habe Milow von Anfang an überall mit hingenommen. So konnte er sich gleich an viele Sachen gewöhnen. Ich habe mit ihm auch bereits ein Behindertenwohnheim besucht. Die Bewohner haben sich sehr über ihn gefreut und er auch über sie. Milow ist von seinem Charakter sehr einfühlsam, ruhig und verkuschelt. Ich habe das Gefühl, dass er merkt wenn es mir mal nicht gut geht und dann noch verkuschelter ist oder mir Spielsachen bringt um mich abzulenken. Und das schafft er auch meistens. Milow schläft am liebsten auf oder an mir, was immer schwerer wird weil er immer größer wird. Aktuell schläft er ca. 9 Stunden nachts durch. Ich gehe meistens um zehn nochmal mit ihm raus und dann weckt er mich gegen sieben, weil er sein Fressen möchte. Danach ist es tagesabhängig ob er wachbleibt oder sich nochmal hinlegt und schläft. Zum Schluss möchte ich sagen, dass ich wirklich sehr froh bin den kleinen bei dir gekauft zu haben!   Liebe Grüße und bis bald Cara Schlör

Hallo Frau Wiedenmann,

unser kleiner Dexter (E-Wurf von Chandra) hat sich in den letzten 7 Wochen super bei uns eingelebt, auch schon einige neue Freunde in der Nachbarschaft gefunden und fühlt sich pudelwohl :)Der kleine Racker wächst und gedeiht prächtig und ist mittlerweile mit seinen 15 Wochen (Stand 17.10.) 43 cm hoch und 13 kg schwer.Er ist super verspielt, aufmerksam und lernfreudig! Er kann inzwischen Sitz, Platz, Bleib, Hier, Pfote, High Five, Such und Back. Das Training könnte für ihn wohl den ganzen Tag ausfüllen und in unserer Welpengruppe wurde er im Grundgehorsam sogar schon zum Klassenbesten gekürt – der kleine Streber :)Im Spiel ist er noch ziemlich wild und auch an seiner Geduld müssen wir noch üben – aber alles braucht eben seine Zeit!Autofahren im Kofferraum klappt nach ziemlichen Problemen am Anfang mittlerweile super auch auf weiten Strecken und stubenrein ist er inzwischen auch so gut wie. Seinen ersten Kurzurlaub im Bayrischen Wald hat er auch sehr genossen :)Absolut jeder schließt ihn sofort ins Herz und ist absolut begeistert von ihm. Er hält uns den ganzen Tag wahnsinnig auf Trab und wir können es uns schon absolut gar nicht mehr ohne ihn vorstellen :)Viele Grüße und eine schöne restliche Woche!Melissa Förster & Daniel Bakesch

Aus unserem aktuellen Wurf von Maya(ihr letzter Wurf) suchen noch Hündinnen eine/ihre beste Familie. Es sind wirklich zuckersüße Hündinnen, die vom Temperament eher ruhig und angenehm sind. Besuche gern Tel. unter 0821/464406

Liebe Frau Wiedenmann,
kurzer Zwischenbericht: Das Klärchen entwickelt sich prächtig. Heute wiegt sie 12, 5 kg, am Sonntag wird sie 16 Wochen alt. Sie kann schon einiges und geht bereits ganz gut bei Fuß. Wir kommen sehr gut mit ihr zurecht, sie ist schon gut in unseren Lebensablauf integriert. Wir lieben sie sehr!
Heute haben wir die zweijährige Rosa (Fam. Kratzer) besucht. Eine Prachtdame! Klara und Rosa haben eine halbe Stunde lang herrlich miteinander gespielt.
Vorletzte Woche waren wir mit Klara am Bodensee, bei Radolfzell. Bei der Vermieterin unseres Ferienhauses, Frau Müsch, haben wir die 11-jährige Labradorhündin Kira kennengelernt. Groß war die Überraschung, als wir im Gespräch darauf gekommen sind, dass auch Kira von Ihnen ist! So klein ist die Welt!
2 Fotos sind vom Welpenkurs vor 3 Wochen, das andere vom Bodensee. Weitere Bilder folgen.
Liebe Grüße
Wolfram & Regina Bangert